1908-1909: In Belfast (Irland) beginnt die Konstruktion
der Olympic und der Titanic.
1911, May 31: Der Rumpf der Titanic wird erfolgreich vom Stapel gelassen.

1912, März 31: Die Einrichtung der Titanic ist beendet.
1912, April 10:
9:30 to 11:30 AM: Passagiere steigen in Southampton zu.
Mittags: Die Titanic beginnt ihre Jungfernfahrt.

1912, April 11:
1:30 PM: Die Titanic verlässt Queenstown (Irland) in Richtung New York.

1912, April 12 and 13: Die Titanic fährt durch ruhige Gewässer.

1912, April 14: An diesem Tag erreichen sieben Eisbergwarnungen die
Titanic.
11:40 PM: Der Ausguck meldet einen Eisberg voraus. Die Titanic berührt
diesen an der Steuerbordseite und wird dabei stark beschädigt.
11:50 PM: Wasser dringt in den vorderen Teil des Schiffes ein.

1912, April 15:
12:00 AM: Der Kapitän befiehlt einen S.O.S.-Funkspruch zu senden.
12:05 AM: Die Besatzung macht die Rettungsboote bereit. Diese boten
allerdings nur für die Hälfte der geschätzten 2227 Leute Platz.
12:25 AM: Das Besetzen der Boote mit Frauen und Kindern beginnt.
12:45 AM: Das erste Rettungsboot wurde sicher heruntergelassen.
2:05 AM: Das letzte Rettungsboot verlässt das Schiff. Mehr als 1500 Leute
wurden auf dem sinkenden Schiff zurückgelassen.
2:17 AM: Per Funk wurde das letzte Notsignal gesendet. Der Kapitän erklärte,
daß von nun an jeder für sich selbst verantwortlich sei. Der Bug der Titanic
versank im Meer.
2:18 AM: Die Überlebenden sahen, wie das Schiff in zwei Teile zerbrach.
Der Bug begann auf den Meeresboden zu sinken
2:20 AM: Der andere Teil der Titanic füllte sich langsam mit Wasser, das Heck
stieg in die Höhe und sank dann auch.
4:10 AM: Das erste Rettungsboot wird von dem Schiff "Carpathia" aufgenommen.
8:50 AM: Mit ca. 700 Überlebenden fuhr das Schiff nach New York.

1912, April 18: Die Carpathia kommt in New York an.

1912, April 19: Der U.S. Senat unter dem Vorsitz von Senator William
Smith eröffnet die Untersuchung in New Yorks Waldorf-Astoria.
Als Ergebnis wird festgestellt, daß die Anzahl der Rettungsboote erhöht
wird.


1912, April 21: Es werden die ersten 306 Leichen geborgen (einschließlich
der von J.J. Astor.

1912, May 3: Die britische Untersuchungskommission, die Mersey Commission,
macht Stanley Lord, Kapitän der "California", für unterlassene Hilfe-
leistung verantwortlich.

1912, May 14: Einen Monat nach dem Untergang der Titanic wird der erste
Film über dieses Drama vorgestellt. Eine der Schauspielerinnen ist
Überlebende der Titanic-Katastrophe (Dorothy Gibson).

1912, Juni: Die letzte Leiche wurde geborgen. Die Überreste des Stewards
W.F. Cheverton wurden auf See bestattet.

1912, August: Madeleine Astor wird Mutter eines Jungen. Er wird nach
ihrem Ehemann benannt. Stanley Lord Tritt von seinem Posten bei der
Leyland Line zurück.

1916: Die Britannic, Titanics Schwester, wird im ersten Weltkrieg als
Lazarettschiff genutzt und sinkt innerhalb einer Stunde, als es auf eine
deutsche Mine trifft.

1917: Die California sinkt, als ein deutsches U-Boot sie mit einem Torpedo
abschießt.

1918: Die Carpathia wird von einem deutschen U-Boot torpediert und sinkt.

1937: J. Bruce Ismay ist gestorben.

1940: Madeline Astor stirbt in Palm Beach.

1943: Die Deutschen produzieren einen Propagandafilm über die Titanic.

1952: Der 2. Offizier der Titanic, Charles Lightoller, stirbt im Alter
von 78 Jahren.

1953: 20th Century Fox stellt "Titanic" vor. In den Hauptrollen
Barbara Stanwyck und Clifton Webb. Das Schiffsmodell, das für den
Film benutzt wurde, wird im "Marine Museum" in Fall River ausgestellt.

1955: Walter Lord veröffentlicht "A Night to Remember".

1958: "A Night to Remember" wird verfilmt.

1964: Die Verfilmung des Musicals "The Unsinkable Molly Brown" wird
veröffentlicht.

1965: Frederick Fleet, der als erster den Eisberg sah, starb in
Southampton im Alter von 76 Jahren. Sein Beruf war zuletzt Zeitungs-
verkäufer an den Straßenecken.

1980: "Hebt die Titanic" mit den Schauspielern Jason Robards, Anne
Archer, und Alec Guinness wurde ein Flop.

1985, September 1: Der Wissenschaftler Dr. Robert Ballard and Jean
Louis Michel entdecken die Titanic.

1987-1994: Diverse Gegenstände werden bei Expeditionen geborgen.
Kritiker bezeichnen dies als Grabschändung.

1995, February: Die Titanic wird in den CyberFlix Studios in Knoxville,
Tennessee digital rekonstruhiert.

1996: Eva Hart, eine der Überlebende der Titanic stirbt in England im Alter von 91 Jahren.

1996: 20th Century Fox produziert einen weiteren Titanic-Film.
Regisseur ist James Cameron, Hauptdarsteller sind Kate Winslet
und Leonardo DiCaprio.

1996, August 26: Eine Expedition scheitert bei dem Versuch ein
11t-großes Stück des Wracks zu bergen.

1997, April: Ausstellungen von Artefakten finden in Memphis, Tennessee,
und in Deutschland statt.

© 1999 by Norman Fehling

 

 

Das Wrack

73 Jahre liegt das Wrack der Titanic unentdeckt
auf dem Meeresboden des Nordatlantiks.

Erste ernsthafte Versuche das Schiff zu finden, fanden
im Jahre 1953 durch ein britisches Unternehmen statt.
Erfolglos.

In den Jahren 1980, 1981 und 1983 sucht der
texanische Millionär Jack Grimm das Wrack.
Vergeblich.

Eine französisch-US-amerikanische Forschungsgruppe
unter Leitung des Franzosen Jean-Louis Michel und
des US-Amerikaners Robert D. Ballard macht sich
im Juli 1985 auf, das Wrack der Titanic zu suchen.


   
Am 1.September 1985 wird das Wrack der Titanic gefunden.

 


                                             Es liegt ca. 13,5 Meilen südöstlich der letzten
                              bekannten CQD/SOS-Position in 3890 Meter Tiefe
.

 

                                                               Telegraph 

 

Bug

Trümmerfeld

Propeller

 


   

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!